Grundschule Saaldorf-Surheim

 

Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule

Eine Auszeichnung für Nachhaltigkeits-Engagement von Schulen

Ziel ist die Weiterentwicklung von Schulen, die sich der Herausforderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen. Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt zukunftsfähige Bildung. Sie vermittelt Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie den Klimawandel, den Schutz der Biodiversität oder globale Gerechtigkeit. Das Zusammenspiel von ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren zu begreifen, gehört ebenso dazu wie der Erwerb von Gestaltungskompetenz, so dass Menschen in die Lage versetzt werden, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen und das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.

„Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist ein Programm für die Schulentwicklung, das systematisch möglich macht, die gesamte Schule im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung voranzubringen.


Auch für das Schuljahr 2018/19 wurden wir wieder als "Umweltschule in Europa" ausgezeichnet.

(Beim Festakt in München: Dr. Norbert Schäffer (Vorsitzender LBV), Sebastian Vöst (Umweltgruppe Gymnasium Laufen, Schulleiter Maurice Flatscher, Wolfgang Kerschl, Renate Ehrenlechner (Schulleitung Grundschule Ainring), Hans Goldschalt (Schulleiter Grundschule Saaldorf-Surheim), Renate Buchstätter (Mittelschule Bad Reichenhall), Kultusminister Prof.Dr. Michael Piazolo; Foto: Kultusministerium)